eine kleine zufällige Auswahl

„wilder Tiere”

tierische Besuche in unserem Garten - ab und zu und immer

Nicht alle Besuche konnten fotografisch festgehalten werden, so hatten
wir auch schon Rehe im vorderen Garten. Viele kommen nur kurz vorbei,
andere scheinen hier dauerhaft zu wohnen, wie unsere Spatzen.

Hase Emil
September 2008, ein Hase, wir tauften ihn „Emil”, blieb ungefähr zwei Wochen im hinteren Garten, baute sich dort ein kuscheliges Plätzchen im Beet und ließ
sich nur selten durch unsere Gartenarbeit stören
Igel 2016
erster dokumentierter Igelbesuch 2016
Igelkinder
Igelmutter säugt ihre drei Jungen
Igel 2020
Igelbesuch 2020
Schmetterlinge auf Schmetterlingsbaum
der Schmetterlingsbaum wird immer belagert von unzähligen Schmetterlingen
Tagpfauenauge
Tagpfauenauge
Diestelfalter
Diestelfalter
kleiner Feuerfalter
kleiner Feuerfalter
Hummel auf Alpenkornblüte
Hummel auf einer Alpenkornblume
Biene auf Goldrute
Biene auf einer Goldrute
Wildbiene an einer Lupine
Wildbiene an einer Lupine
Libelle auf Stuhllehne
eine Libelle trocknet sich
Fröschle
ein kleiner Teichfrosch
Fröschle
PS: keine Sorge, die quaken nicht!
Spatzen am Futterhaus
Spatzen lieben die Geselligkeit
Walters Vogelhaus
da kommt glatt einer durch den Nebeneingang
Star und Spatz streiten um den Meisenknödel
Star und Spatz streiten um den Meisenknödel
(manchmal pickt hier sogar ein Buntspecht am Knödel, aber ihm macht das keiner streitig)
Spatz auf Stuhllehne
bei uns tummeln sich unzählige Spatzen (40 - 50 ist nicht übertrieben!), aber ...
Grünfink
... es treffen sich auch einzelne Grünfinken,
Buchfink
Buchfinken,
Blaumeise
Blaumeisen,
Star
und der Star unter den Vögeln,
Rotkehlchen
Rotkehlchen - und manchmal ...
Fasan
... kommen auch ganz seltene Vögel
(und nicht zu vergessen unser Dauerbewohner, der Zaunkönig,
den ich aber leider noch nie vor das Objektiv bekommen habe,
)

 

zum SeitenanfangTop
wirbi ©2021 | 6.2.0