Seitenanfang
bunte Strandkörbe Möve am Strand das Wappen von Nordfriesland Deichschafe Sonnenuntergang

Informationen der Ferienwohnung Vergissmeinnicht zu Ihrer Urlaubsregion „Nordfriesland”

Der Stollberg

Sendeturm auf dem Stollberg

Etwa 6 km nördlich von Struckum liegt ein beson­deres Natur- und Erholungsgebiet: der Natur­erlebnisraum Stollberg mit Biotopen, Hei­de­land­schaften und der höchsten Erhebung in dieser Gegend, dem namengebenden Stollberg. Zwar ist der Stollberg mit seinen 43,4 m Höhe eher ein kleiner „Berg”, aber in dieser Gegend eben doch eine herausragende Er­he­bung, so dass von hier aus ein wunderschöner und vor allem weiter Blick über die Geest und in die Marsch bis zu den Halligen möglich ist. Über eine außenliegende Treppe gelangt man auf eine kleine Plattform am unteren Fuß des Sendemastes. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Blick auf das Nord­friesische Wattenmeer.

Und auch rundherum um den Stollberg treffen Sie auf eine unvergleichliche Erlebnis-Landschaft. Westlich der B5 lädt die Langenhorner Heide zum Wandern ein, östlich erstreckt sich die Bordelumer Heide mit vielen Seen und direkt unterhalb des Parkplatzes am Sendeturm erwartet Sie der Natur­erlebnisraum Stollberg. Auf verschieden langen Rundwegen kommen Sie an Biotopen, einem Naturspielplatz und einer historischen Raseneisenerz-Abbaustelle vorbei. Einen Übersichtsplan finden Sie auf unserem PDF-Dokument und bei der Tourist-Info in Bredstedt.

Druckersymbol Zum Ausdrucken:

Ein paar kleine Informationen über den Naturerlebnisraum Stollberg

Und noch ein „Berg”

Beltringharder Koog und Schobüller Berg

Salzwasserlagune bei Lüttmoorsiel
am Horizont der Schobüller Berg

Auf eine weitere erwähnenswerte und oft übersehene Erhebung in der Nähe von Struckum möchten wir Sie an dieser Stelle ebenfalls aufmerksam machen, auf den Schobüller Berg. Auch er ist mit 31 Metern ü. NN nicht gerade imposant zu nennen, besticht aber durch seine Lage und seine landschaftliche Vielfalt. Das Land­schafts­schutzgebiet Schobüller Berg bietet Wald, Heide und nur wenige hundert Meter entfernt, das Wattenmeer. Der Schobüller Wald, der erst Anfang des 20. Jahrhunderts wieder aufgeforstet wurde, bietet neben schönen Rad- und Wanderwegen, einen Erlebnispfad mit interessanten Stationen zur Geschichte und Geologie, einem Jogging- und Trimm-dich-Pfad, vor allem aber auch Ruhe und wunderschöne Ausblicke auf die Husumer Bucht. Leider wurde auch dieses wunderschöne Waldgebiet durch den Orkan „Christian” Ende Oktober 2013 sehr stark in Mitleidenschaft gezogen.

Der Schobüller Berg reicht mit seinem Ausläufer übrigens bis ans Meer, weswegen Schobüll an dieser Stelle nicht durch einen Deich geschützt wird. Somit hat man hier nicht nur vom Radweg aus einen herrlichen Blick über die Husumer Bucht und auf Nordstrand. Am westlichen Hang des Schobüller Berges steht das berühmte, um 1600 errichtete Kirchlein am Meer, das lange als See­zeichen für die Einfahrt nach Husum diente. Zu erreichen ist das Naturdenkmal Schobüller Berg entweder von Hattstedt oder auch direkt am Kirchlein am Meer vorbei vom inzwischen zu Husum gehörenden Ort Schobüll aus.


ein paar interessante Internetadressen:

hellroter Knopf   Der Naturerlebnisraum Stollberg (AMNF)

hellroter Knopf   Der Naturerlebnisraum Stollberg (NF-Tourismus)

hellroter Knopf   weitere Infos zum Schobüller Berg

impressum
zum SeitenanfangTop
wirbi ©2021